Fotostudio für Aktaufnahmen

1. Worin unterscheidet sich ein Aktfotoshooting von anderer Fotografie?

Es unterscheidet sich von Porträt- oder anderer Fotografie grundsätzlich darin, dass partielle oder pure Nacktheit ein sehr bedachtes und sensibles Arbeiten erfordert. Daraus erwächst ein unvermeidlich höherer Zeitaufwand als bei Porträt- oder Passbildfotografie. Jede Einstellung wird in Ruhe erarbeitet, bevor ausgelöst wird. Für gute Ergebnisse ist ein gewisses Maß Entspanntheit nötig, die sich jedoch generell recht bald einstellt. Um am Ende eine möglichst große Anzahl guter Aufnahmen zur Auswahl zur Verfügung zu haben, muss Zeitdruck möglichst vermieden werden und man sollte für ein Shooting mit etwa 2,5 Std. + Zeit für die Auswahl Ihrer Bilder rechnen. Pornografische Einstellungen sollte man von mir generell nicht erwarten.

2. Kann man vorher über Fragen zu individuellen Vorstellungen sprechen?

Jedem Fotoshooting geht grundsätzlich ein vertrauenbildendes Gespräch voraus. Meistens wird der Shootingtermin bereits telefonisch oder per E-Mail fest vereinbart und das Gespräch findet direkt vor dem Shooting statt. Auch wenn man spontan oder nach Vereinbarung zu mir in den KUNSTKELLER zu einer völlig unverbindlichen Beratung kommt, kann mir jede beliebige Frage zum Thema gestellt werden. Dabei wird meinerseits weder nach Namen, Adressen oder Rufnummern gefragt. Es geht in diesem Gespräch also um sachliche Information, um Vermittlung eines gewissen Grundvertrauens und es wird in keiner Weise zu einer Terminvereinbarung gedrängt. Nur bei Vereinbarung eines Shootingtermins erbitte ich den Namen und eine Rufnummer, jedoch keine Adresse.

3. Kann man zur eigenen Orientierung beispielhafte Fotos sehen?

Es stehen im Atelier natürlich eine große Anzahl Bildbeispiele zur Verfügung, anhand derer schon eine Grundrichtung für ein eventuelles Shooting abgesteckt werden kann. Beim Shooting selbst werden individuelle Wünsche selbstverständlich vorrangig einbezogen. Ich arbeite nicht formal nach irgendeinem Schema oder "Posenkatalog", sondern gehe sensibel auf Ihre Persönlichkeit ein, woraus immer ein ganz einmaliges individuelles Ergebnis erwächst.

4. Kann man innerhalb eines Shootings s/w-Bilder (auch Farbfotos) und Lightpainting-Bilder machen lassen?

Ja, aber es muss dann mit einem etwas größeren Zeitaufwand gerechnet werden, ca. 3 Stunden. Das "normale" Farbfoto kann ich zwar machen, empfehle es jedoch nicht. Nach meinem Ermessen wird es den ästhetischen Erfordernissen der Aktfotografie am wenigsten gerecht.

5. Kann man auch als Mann oder zu zweit kommen?

Ja, ich habe ausreichend Erfahrungen auch in Männeraktfotografie, sowie in Paar- und Freundinnen-Fotografie. Auch Schwangere gehören vielfach zu meinen Kundinnen. Der Grundpreis für fotografische "Duetts" beträgt 100.- €, Preis pro Abzug s. Preisliste umseitig.

6. Was geschieht mit den Bilddaten nach dem Shooting?

Die Bilddaten verbleiben bei mir. Das ist urheberrechtlich so üblich. Für eventuelle Nachbestellungen werden die Bilddaten bei mir bis 3 Jahre verwahrt, danach vernichtet. Sie sehen alle entstandenen Fotos, mindestens 50 Einstellungen, zur eigenen Auswahl direkt nach dem Shooting am PC. Mit Ihren am Ende ausgewählten Abzügen erhalten Sie eine Rechnung, auf der mit meiner Unterschrift absolute Diskretion zugesichert und jede anderweitige Verwendung der Aufnahmen ausgeschlossen wird.

7. Kann man auch als Fotomodell mit mir zusammenarbeiten?

Ja, aber Fragen dazu können ausschließlich im persönlichen Gespräch besprochen werden.

8. Bezahlung?

Nach dem Shooting bezahlen Sie bitte den Grundbetrag von 60.- € als Anzahlung. Die Restzahlung erfolgt in bar bei Aushändigung der bestellten Bilder.
 
Gern bin ich bereit, auch Ihre Fragen in diesem völlig unverbindlichen Vorgespräch zu beantworten. Kommen Sie einfach spontan im Rahmen der auf der Home-Seite angezeigten Öffnungszeiten in die Galerie und lassen Sie mich wissen, dass Sie nicht zur Ausstellungsbesichtigung, sondern mit Fragen zum Thema Fotografie kommen.
 
Volkmar Fritzsche
 
© copyright by Volkmar Fritzsche
Dieser Text darf weder insgesamt noch auszugsweise anderweitig verwendet werden.
Lesen Sie mehr zum Thema:
Fotobeispiele ...
Zurück zum Fotoatelier